© NDR Fotograf: Claudia Timmann

Frei nach dem Vorspannmotto "Räuber und Gangster, Gauner und Verbrecher - wir sind da, wo keiner sucht" schlagen die jungen Detektive in Staffel 9 von "Die Pfefferkörner" wieder Kriminelle in die Flucht.

Um die inzwischen zwölfjährige Emma Krogmann (Aurelia Stern) - bekannt als die freche, forsche Tochter von Teehändler Hannes - scharen sich diesmal neue Kinder: der Zweitklässler Henri, Neffe von Flussschifferpastor Jan und künftiger Mitbewohner im Kontor Krogmann, Emmas Klassenkamerad Max, der bei seiner Oma mitten auf dem Hamburger Kiez aufwächst und Nina, Tochter des neuen italienischen Hausmeisterehepaares, den Pellicanos.

Die mittlerweile fünfte Generation der Spürnasen aus der Speicherstadt hat kaum Zeit, sich richtig kennenzulernen, da fordert eine Diebstahlserie in der Schule ihre geballte Aufmerksamkeit und Kombinationsgabe.

(Quelle: Ebay)

 

Die Detektivgruppe der neunten Staffel hat folgende Mitglieder:

  • Emma Krogmann, Sophies kleine Schwester, Laurenz' & Maries Cousine (Darstellerin: Aurelia Stern)
  • Nina Pellicano (Darstellerin: Carolin Garnier)
  • Max Paulsen (Darsteller: Bruno Alexander)
  • Henri Patterson, Linas Cousin (Darsteller: Sammy O´Leary)

Sophie, Lina, Rasmus und Themba gehen für ein Schuljahr auf Weltreise. Die inzwischen zwölfjährige Emma hat von Sophie den Schlüssel für das Hauptquartier übergeben bekommen, mit dem Hinweis, dass sie neue Freunde und neue Pfefferkörner finden wird. Da ihrer Meinung nach nur Nieten in ihrer Klasse sind, macht sie das Hauptquartier erstmal dicht. Ihr detektivischer Spürsinn erwacht jedoch schnell wieder, als die neue Schülerin in ihrer Klasse, Nina Pellicano, gleich an ihrem ersten Schultag des Diebstahls von Portemonnaies beschuldigt wird. Zu Hause erwartet Emma die nächste Überraschung: Ein kleiner Junge macht es sich im Hauptquartier gemütlich und stöbert im Buch der Pfefferkörner. Es ist Henri Patterson, der Neffe von Flussschifferpastor Jan (dem Vater von Lina). Henri ist mit seinem Onkel bei den Krogmanns eingezogen, da er auf dem Schiff seekrank geworden ist. Seine Eltern arbeiten für mehrere Monate in einem Krankenhaus im Kongo, deshalb ist er solange bei seinem Onkel. Henri ist begeistert von den Fällen der Pfefferkörner und will unbedingt dazugehören. Auch Emmas Mitschüler Max will er für die Pfefferkörner gewinnen, da dieser sich für Nina – von der er hin und weg ist, seit er sie zum ersten Mal gesehen hat – einsetzt. Bis es soweit ist dauert es allerdings einige Zeit, da Max die Sache mit den Pfefferkörnern zunächst nicht ernst nimmt und Nina immer abblockt, da sie – wie sich später herausstellt – an ihrer alten Schule wegen ihres behinderten Bruders Matteo (Robin Huth) gemobbt wurde.

Max lebt bei seiner Oma Magdalena „Leni“ Paulsen, weil seine Eltern bei einem Autounfall ums Leben kamen, als er sieben Jahre alt war. Oma Leni ist Motorradfahrerin und betreibt einen Imbisswagen. Am Ende der Staffel werden Max und Nina ein Paar.

Ninas Eltern stammen aus Italien. Ihr Vater wird der neue Hausmeister an der Schule, und somit zieht die Familie in die Hausmeisterwohnung. Nina will zuerst nicht mit Max zusammen sein, weil er immer den Coolen spielt und so tut, als wäre ihm alles egal. Doch am Ende der Staffel verliebt sie sich in ihn und die beiden werden ein Paar.

Emma ist die beste Freundin von Nina und die Anführerin der Gruppe.

Mit dabei ist - wie auch in den zwei Detektivgruppierungen zuvor - wieder Hündin Feline „Fee“.

Emma und Henri werden in der nächsten Staffel noch einmal kurz erwähnt, kommen sonst aber nicht mehr vor.

 

Die 2012 gedrehte 9. Staffel wurde vom 8. bis 12. Oktober 2012 jeweils mit zwei Folgen von 15:25 Uhr bis 16:25 Uhr und am 12. Oktober 2012 mit drei Folgen von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr im KiKA erstausgestrahlt. Danach wurden alle Folgen nochmals vom 13. Oktober bis 10. November 2012 am Samstagmorgen im Ersten ausgestrahlt.

 

(Quelle: Wikipedia)